Wann kannst du damit beginnen?

Sobald du über ausreichend Kenntnis der Verkehrsregeln verfügst, kann die „ Fahrt“ losgehen. Das bedeutet, dass du Kenntnisse über Vorfahrtsregeln haben und die Haupverkehrszeichen kennen solltest. Dies ist etwa nach dem Besuch von 6 – 8 Doppelstunden im Therieunterricht der Fall. Nun kann die Verknüpfung zwichen Theorie und Praxis erfolgen.

  • Bis zum Ablegen der praktischen Prüfung musst du 12 Pflichtstunden absolviert haben:

          5 Std. a 45 min. Überlandfahrten

          4 Std. a 45 min. Autobahn

          3 Std. a 45 min. Fahrten bei Dämmerung und Dunkelheit ( Nachtfahrt )

  • Bei den Übungsstunden erlernst du die Grundfahraufgaben sowie das Fahrzeug sicher durch den Straßenverkehr zu bewegen. Wie viele Übungsstunden du brauchst, hängt von deinem Talent und Verständnis zum Führen eines Kraftfahrzeugs ab.

Hier die Grundfahraufgaben, die in der Praxis – Prüfung der Klasse B auf dich zukommen: 

Hier spricht man auch von Rangieraufgaben mit angepasster Geschwindigkeit. Beispielsweise das Parken in Längs- oder Queraufstellung und das Umkehren und Wenden auf verschiedenste Art.  Eine ganz andere Art der Grundfahraufgaben ist die Gefahrbremsung. Bei der Gefahrbremsung musst du aus maximal Tempo 30 km/h verzögern bis zum Stillstand. Dies nennt man auch Schlagbremsung bis zum Ansprechen des ABS. Alle Grundfahraufgaben werden durch die Prüfungsrichtlinien vorgeschrieben. Die Übungen werden ausgiebig erlernt, damit du sie beherrschst. 

Grundfahraufgaben

Aus den Aufgaben sind bei jeder Prüfung drei auszuwählen, wobei eine Aufgabe aus den Nummern 2.1 und 2.4 und eine weitere Aufgabe aus den Nummern 2.2 bis 2.3 durchzuführen ist. Die Auswahl trifft der amtlich anerkannte Sachverständige oder Prüfer für den Kraftfahrzeugverkehr. Die Aufgabe 2.5 ist bei jeder Prüfung durchzuführen.

Grundfahraufgaben der Klasse B

GA-Nr.

Fahren nach rechts rückwärts unter Ausnutzung einer Einmündung, Kreuzung oder Einfahrt

2.1

von diesen zwei Aufgaben ist eine auszuwählen

Rückwärtsfahren in eine Parklücke (Längsaufstellung)

2.2

Einfahren in eine Parklücke (Quer- oder Schrägaufstellung)

2.3

von diesen zwei Aufgaben ist eine auszuwählen

Umkehren

2.4

Abbremsen mit höchstmöglicher Verzögerung

2.5

Summe der zu fahrenden Grundaufgaben

3

Motorrad
Auto
Motorrad